Tourismus in London: die besten Touristenattraktionen in 2020

Support AllTrippers 🤗 Klicken Sie hier!

Die besten Touristenattraktionen

Das Wesentliche, was Sie während Ihres Aufenthalts in London tun und wiederholen müssen!

Camden Lock

Der Camden Lock Market befindet sich in der Nähe des Regent's Canal im Londoner Stadtteil Camden in London an einem Ort, an dem sich früher Lagerhäuser und andere Räumlichkeiten im Zusammenhang mit dem Kanalgeschäft befanden. In den frühen 1970er Jahren wurde der Handel mit dem Kanal eingestellt. Zu dieser Zeit gab es einen Vorschlag zum Bau einer Stadtautobahn durch das Gelände, der eine größere Sanierung unmöglich machte. 1974 wurde stattdessen ein temporärer Markt eingerichtet. Als der Autobahnvorschlag 1976 ausrangiert wurde, blühte der Markt auf und war auf dem Weg, Camden Towns bekanntestes Wahrzeichen zu werden.

Der Camden Lock Market befindet sich in der Nähe des Regent's Canal im Londoner Stadtteil Camden in London an einem Ort, an dem sich früher Lagerhäuser und andere Räumlichkeiten im Zusammenhang mit dem Kanalgeschäft befanden. In den frühen 1970er...

Read more

Trafalgar Square

Der Trafalgar Square ist ein sehr berühmter Platz in Westminster, London, England, dessen Name an die Schlacht von Trafalgar erinnert, die sich 1805 der französisch-spanischen und britischen Flotte widersetzte. Der Ort ist bekannt als sozialer Raum und freie Meinungsäußerung.

Der Trafalgar Square ist ein sehr berühmter Platz in Westminster, London, England, dessen Name an die Schlacht von Trafalgar erinnert, die sich 1805 der französisch-spanischen und britischen Flotte widersetzte. Der Ort ist bekannt als sozialer Raum...

Read more

London Eye

Das London Eye oder das Millennium Wheel ist ein freitragendes Riesenrad am Südufer der Themse in London. Es ist Europas höchstes freitragendes Riesenrad und mit über 3 Millionen Besuchern pro Jahr die beliebteste bezahlte Touristenattraktion im Vereinigten Königreich. Es hat viele Auftritte in der Populärkultur. Die Struktur ist 135 Meter hoch und das Rad hat einen Durchmesser von 120 Metern. Als es im Jahr 2000 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, war es das höchste Riesenrad der Welt. Das London Eye bot früher den höchsten Aussichtspunkt in London, bis es von der 245 Meter hohen Aussichtsplattform im 72. Stock des The Shard abgelöst wurde, die am 1. Februar 2013 für die Öffentlichkeit zugänglich war. Das London Eye grenzt an das westliche Ende der Jubilee Gardens (früher Standort des ehemaligen Dome of Discovery) am Südufer der Themse zwischen der Westminster Bridge und der Hungerford Bridge neben der County Hall im Londoner Stadtteil Lambeth. Im März 2020 feierte das London Eye seinen 20. Geburtstag, indem es seine Pods in Zusammenarbeit mit seinem Sponsor lastminute.com in Erlebnisse verwandelte. Zu den besonderen Erlebnissen gehörten eine Kneipe in einer Kapsel, eine Theaterkapsel im West End und eine Gartenparty mit Blumenarrangements zur Darstellung der acht Londoner Royal Parks.

Das London Eye oder das Millennium Wheel ist ein freitragendes Riesenrad am Südufer der Themse in London. Es ist Europas höchstes freitragendes Riesenrad und mit über 3 Millionen Besuchern pro Jahr die beliebteste bezahlte Touristenattraktion im...

Read more

Millennium Bridge

Die Millennium Bridge ist eine Hängebrücke in London. Es ist eine stählerne Fußgängerbrücke über die Themse, die den Bezirk Southwark am linken Ufer mit der Stadt auf der anderen Seite verbindet. Die Brücke befindet sich zwischen der Southwark Bridge stromabwärts und der Blackfriars Bridge stromaufwärts. Es wurde am 10. Juni 2000 eingeweiht und war die erste in London gebaute Brücke seit der Eröffnung der Southwark Bridge im Jahr 1921. Die Millenium Bridge bietet Zugang zum Globe Theatre, zur Bankside Gallery und zur Tate Modern am linken Ufer sowie zur City of London School und zur St. Paul's Cathedral am rechten Ufer. Die Ausrichtung der Brücke ist so, dass die von den Brückenträgern eingerahmte Südfassade der St. Pauls Kathedrale von der anderen Seite des Flusses aus sichtbar ist und somit einen der schönsten Ausblicke auf die Kathedrale bietet. Es wird von Norman Foster erstellt.

Die Millennium Bridge ist eine Hängebrücke in London. Es ist eine stählerne Fußgängerbrücke über die Themse, die den Bezirk Southwark am linken Ufer mit der Stadt auf der anderen Seite verbindet. Die Brücke befindet sich zwischen der Southwark...

Read more

Kensington Palace

The elegant home to generations of stylish royal women: where Queen Victoria was born and raised; Queens Mary, Anne and Caroline held court; and the royal style-icons Princess Margaret and Diana, Princess of Wales lived in the 20th century.

The elegant home to generations of stylish royal women: where Queen Victoria was born and raised; Queens Mary, Anne and Caroline held court; and the royal style-icons Princess Margaret and Diana, Princess of Wales lived in the 20th century.

Tower Bridge

Die Tower Bridge ist eine sogenannte Klappbrücke, mit der motorisierte Fahrzeuge die Themse überqueren, aber auch Boote passieren können. Es besteht aus Granit für seine Fassade, Stahl für seine Struktur und Beton für seine Fundamente. Es befindet sich zwischen den Bezirken Southwark und Tower Hamlets in der Nähe des Tower of London, nach dem es benannt ist (es ist auch eine der vier Brücken, die von den Diensten des Oberbürgermeisters verwaltet werden). Die Tower Bridge befindet sich im Pool of London (sie markiert die Grenze zwischen dem Upper Pool stromaufwärts und dem Lower Pool stromabwärts). Zum Zeitpunkt des Baus war die Tower Bridge die höchste (246 Meter lang und 65 Meter hoch) und die raffinierteste Klappbrücke, die jemals gebaut wurde. Diese Brücke ist aufgrund ihrer besonderen Architektur auf der ganzen Welt bekannt. Es ist im neugotischen Stil. Es besteht aus zwei großen Türmen, einer starren Aufhängung, einer Schürze, die zum Durchgang der höchsten Schiffe führt, und zwei Fußgängerbrücken parallel zur Spitze. Die Maschinerie der Eröffnungsbrücke ist seit 1982 in Form eines Museums für die Öffentlichkeit zugänglich, das die Funktionsweise des Hydraulikmechanismus zeigt, der es seit 1894 (Datum des Baus der Brücke durch Sir John Wolfe-Barry und Horace Jones) ermöglicht, die Wiegebrücke anzuheben.

Die Tower Bridge ist eine sogenannte Klappbrücke, mit der motorisierte Fahrzeuge die Themse überqueren, aber auch Boote passieren können. Es besteht aus Granit für seine Fassade, Stahl für seine Struktur und Beton für seine Fundamente. Es befindet...

Read more

The Walkie Talkie

20 Fenchurch Street, wegen seiner besonderen Form auch Walkie-Talkie genannt, ist ein Wolkenkratzer in London. Es wurde der Öffentlichkeit aufgrund der Schäden bekannt, die es durch die Reflexion der Sonnenstrahlen durch seine konkaven Scheiben verursachte.

20 Fenchurch Street, wegen seiner besonderen Form auch Walkie-Talkie genannt, ist ein Wolkenkratzer in London. Es wurde der Öffentlichkeit aufgrund der Schäden bekannt, die es durch die Reflexion der Sonnenstrahlen durch seine konkaven Scheiben...

Read more

Westminster Abbey

Die Westminster Abbey ist eines der berühmtesten religiösen Gebäude Londons. Sein Bau stammt hauptsächlich aus dem 13. Jahrhundert unter Heinrich III. Es ist die Grabstätte einiger Könige und Königinnen Englands sowie berühmter Männer und Frauen. Die "Poets 'Corner" ehrt die Schriftsteller des Königreichs. Fast alle Krönungen der englischen Monarchen fanden in dieser Abtei statt. Der wirkliche Name der Abtei ist Saint-Pierre Stiftskirche. Westminster bedeutet "Abtei des Westens", weil es sich westlich der Stadt befand (im Gegensatz zu Eastminster, einem Zisterzienserkloster, das sich im Osten jenseits des Tower of London auf dem Gelände befand der aktuellen Royal Mint). Es gehört seit 1985 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Die Westminster Abbey ist eines der berühmtesten religiösen Gebäude Londons. Sein Bau stammt hauptsächlich aus dem 13. Jahrhundert unter Heinrich III. Es ist die Grabstätte einiger Könige und Königinnen Englands sowie berühmter Männer und Frauen....

Read more

Tour de Londres

La tour de Londres (en anglais Tower of London) est une forteresse historique située sur la rive nord de la Tamise à Londres en Angleterre à côté du Tower Bridge. La tour se trouve dans le district londonien de Tower Hamlets situé à l'est de la Cité de Londres dans un espace appelé Tower Hill. Sa construction commença vers la fin de l'année 1066 dans le cadre de la conquête normande de l’Angleterre. La tour Blanche (White Tower) qui donna son nom à l'ensemble du château, fut construite sur l'ordre de Guillaume le Conquérant en 1078 et fut considérée comme un symbole de l'oppression infligée à Londres par la classe dirigeante. Le château fut utilisé comme prison dès 1100. Il servait également de grand palais et de résidence royale. Dans son ensemble, la tour est un complexe composé de plusieurs bâtiments entourés de deux murailles défensives concentriques et d'une douve. Il y eut plusieurs phases d'expansion, principalement lors des règnes de Richard Ier, d'Henri III et d'Édouard Ier aux XIIe et XIIIe siècles. Le plan général établi à la fin du XIIIe siècle n'évolua pas malgré les activités ultérieures dans ces murs. La tour de Londres a joué un rôle essentiel dans l'histoire de l'Angleterre. Elle fut assiégée à plusieurs reprises et son contrôle était important dans la maîtrise du pays. La tour servit d'armurerie, de trésorerie et de ménagerie, elle accueillit la Royal Mint et les archives publiques et elle abrite les joyaux de la Couronne britannique. À partir du début du XIVe siècle et jusqu'au règne de Charles II, une procession était organisée jusqu'à l'abbaye de Westminster lors du couronnement du monarque britannique. En l'absence du roi, le connétable de la Tour, une position puissante à l'époque médiévale, avait la charge de la forteresse. Durant la période des Tudor, la tour perdit son rôle de résidence royale et, malgré quelques modifications, ses défenses ne furent pas adaptées aux progrès de l'artillerie. L'utilisation carcérale de la tour atteignit son apogée aux XVIe et XVIIe siècles lorsque de nombreuses personnes tombées en disgrâce, comme Élisabeth Ire avant qu'elle ne devienne reine, y furent enfermées. Cet usage est à l'origine de l'expression anglaise « sent to the Tower » (« envoyé à la tour ») qui veut dire emprisonné, tout comme son équivalent français « embastillé ». Malgré sa réputation tenace de lieu de torture et de mort, popularisée par les propagandistes religieux du XVIe siècle et les écrivains du XIXe siècle, seules sept personnes furent exécutées dans la tour avant le XXe siècle. Les exécutions étaient généralement réalisées à la Tower Hill au nord de la tour où 112 personnes furent exécutées sur une période de 400 ans. Dans la seconde moitié du XIXe siècle, des institutions comme la Royal Mint quittèrent la tour pour d'autres emplacements laissant de nombreux bâtiments vacants. Les architectes Anthony Salvin (en) et John Taylor (en) en profitèrent pour restaurer la tour et lui rendre son apparence médiévale en supprimant les structures construites après cette période. Lors des deux guerres mondiales, la tour fut à nouveau utilisée comme une prison et fut le lieu de douze exécutions pour espionnage. Après la Seconde Guerre mondiale, les dégâts causés par le Blitz furent réparés et la tour fut rouverte au public. Aujourd'hui la tour est classée au patrimoine mondial de l'UNESCO et accueille plusieurs millions de visiteurs par an.

The 1,000 year old fortress in the centre of London - and at the heart of British history. Famous as the home of the Crown Jewels, iconic Beefeaters, legendary ravens…and bloody tales of prisoners and executions. UNESCO World Heritage Site.

The 1,000 year old fortress in the centre of London - and at the heart of British history. Famous as the home of the Crown Jewels, iconic Beefeaters, legendary ravens…and bloody tales of prisoners and executions. UNESCO World Heritage Site.

Read more

Columbia Road Flower Market

On Sunday the street is transformed into oasis of foliage and flowers. Everything from bedding plants to 10 foot banana trees are up for grabs. The air is intense with the scent of flowers and the chant of the barrow boys "Everthin' a fiver"?

On Sunday the street is transformed into oasis of foliage and flowers. Everything from bedding plants to 10 foot banana trees are up for grabs. The air is intense with the scent of flowers and the chant of the barrow boys "Everthin' a fiver"?

Big Ben

Big Ben est le surnom de la grande cloche de 13,5 tonnes se trouvant au sommet de l'Elizabeth Tower, la tour horloge du Palais de Westminster, qui est le siège du parlement britannique (Houses of Parliament), à Londres. La tour a été nommée Elizabeth Tower à l'occasion du jubilé de diamant d'Elizabeth II en 2012. Auparavant, elle était simplement appelée « tour horloge ». Seules les personnes qui habitent au Royaume-Uni peuvent visiter la tour de l'horloge, après avoir obtenu une autorisation. Le bâtiment fait face à la Tamise, entre le Pont de Westminster (Westminster Bridge) et l'Abbaye de Westminster (Westminster Abbey).

Big Ben est le surnom de la grande cloche de 13,5 tonnes se trouvant au sommet de l'Elizabeth Tower, la tour horloge du Palais de Westminster, qui est le siège du parlement britannique (Houses of Parliament), à Londres. La tour a été nommée...

Read more

National Maritime Museum

Le National Maritime Museum de Londres est le plus important musée maritime britannique et l'un des plus importants au monde, situé à Greenwich dans la banlieue sud-est de Londres, dans les bâtiments de la Queen's House et du Old Royal Naval College (devenu le Greenwich Hospital). De nombreuses pièces de la marine nationale anglaise y sont exposées, notamment des objets ayant coulé avec le Titanic mais récupérés depuis.

Le National Maritime Museum de Londres est le plus important musée maritime britannique et l'un des plus importants au monde, situé à Greenwich dans la banlieue sud-est de Londres, dans les bâtiments de la Queen's House et du Old Royal Naval College...

Read more

Monument au Grand incendie de Londres

Le Monument au Grand Incendie de Londres plus communément connu sous le nom Le Monument, est une colonne romaine dorique en pierre de 61 mètres dans la Cité de Londres, proche du nord du pont de Londres. Il est situé au croisement de Monument street et de Fish Street Hill, à 61 mètres du lieu où le Grand incendie de Londres commença en 1666. Un autre monument marque l'endroit où le feu fut stoppé, proche de Smithfield. Une station du métro londonien porte également le nom de Bank and Monument.

Le Monument au Grand Incendie de Londres plus communément connu sous le nom Le Monument, est une colonne romaine dorique en pierre de 61 mètres dans la Cité de Londres, proche du nord du pont de Londres. Il est situé au croisement de Monument street...

Read more

Abbey Road Zebra Crossing

Abbey Road est une rue de Londres, au Royaume-Uni. Elle a été rendue mondialement célèbre par les Beatles, qui se sont fait photographier sur le passage piéton, devant les studios où ils ont enregistré la majorité de leur répertoire, pour la pochette de leur ultime album en août 1969. Lequel porte par ailleurs le nom de cette rue. Elle est de ce fait un lieu très prisé du tourisme londonien.

Abbey Road est une rue de Londres, au Royaume-Uni. Elle a été rendue mondialement célèbre par les Beatles, qui se sont fait photographier sur le passage piéton, devant les studios où ils ont enregistré la majorité de leur répertoire, pour la...

Read more

Palace of Westminster

Der Palace of Westminster, auch als Houses of Parliament bekannt, ist Sitz des House of Commons und des House of Lords des Vereinigten Königreichs. Der Palast grenzt an das linke (West-) Ufer der Themse und befindet sich im Londoner Stadtteil Westminster. Das Gebäude diente ursprünglich als königliche Residenz, aber seit dem 16. Jahrhundert hat dort kein englischer oder britischer Monarch mehr gelebt. Der älteste Teil des Palastes, die Westminster Hall, stammt aus dem Jahr 1097. Der größte Teil des Gebäudes stammt jedoch aus dem 19. Jahrhundert: Der alte Palast von Westminster wurde tatsächlich durch einen Brand fast vollständig zerstört 16. Oktober 1834. Der für den Wiederaufbau verantwortliche Architekt Sir Charles Barry entwarf das neue Gebäude im rein neugotischen Stil in Anlehnung an die Tudor-Ära. Eine der bekanntesten Attraktionen des Palace of Westminster ist der Clock Tower, der anlässlich des Diamond Jubilee von Elizabeth II. Im Jahr 2012 offiziell Elizabeth Tower genannt wird und in dem Big Ben beheimatet ist. Der Palast, ein riesiger Komplex mit mehr als tausend Räumen, enthält neben den Räumen des House of Lords und des House of Commons auch die Büros von Parlamentsausschüssen, Bibliotheken, Fluren, Speisesälen, Bars oder sogar Turnhallen. Hier finden wichtige offizielle Zeremonien statt, insbesondere jedes Jahr zur Eröffnung der Parlamentssitzung (State Opening of Parliament). Der Palast von Westminster ist in den Köpfen der Menschen eng mit beiden Parlamentsgebäuden verbunden, was manchmal durch die Verwendung des Begriffs Westminster für das Parlament belegt wird.

Der Palace of Westminster, auch als Houses of Parliament bekannt, ist Sitz des House of Commons und des House of Lords des Vereinigten Königreichs. Der Palast grenzt an das linke (West-) Ufer der Themse und befindet sich im Londoner Stadtteil...

Read more

The Shard

The Shard (en français l'« éclat », le « tesson », l'« esquille » de verre), anciennement The London Bridge Tower, est un gratte-ciel de bureaux et de logements de luxe situé dans l'arrondissement de Southwark, sur la rive sud de la Tamise et face à la Cité de Londres (Royaume-Uni). Inaugurée le 5 juillet 2012, la tour fut baptisée The Shard à la suite des critiques qu'elle avait essuyées de la part d’English Heritage, qui affirmait que le bâtiment serait comme « un éclat de verre transperçant le cœur du vieux Londres » (A shard of glass through the heart of historic London). Cette tour, qui au moment de son inauguration est l'immeuble le plus haut du Royaume-Uni et de l'Union européenne, appartient à un fonds d'investissement du Qatar et a coûté 1,8 Mds d'euros. L'architecte Renzo Piano en est l'auteur. Le coût d'un appartement débute à 45M€. The Shard a ouvert ses portes au public le 1er février 2013, deux étages étant réservés aux visites payantes, permettant ainsi d'offrir une des plus belles vues sur la capitale britannique.

The Shard (en français l'« éclat », le « tesson », l'« esquille » de verre), anciennement The London Bridge Tower, est un gratte-ciel de bureaux et de logements de luxe situé dans l'arrondissement de Southwark, sur la rive sud de la Tamise et face à...

Read more